Donnerstag, 28. Juli 2011

TechGalerie.de - USB-Massage-Ball getestet


Von Tech-Galerie durfte ich einen Massage-Ball testen.


Das lange Arbeiten am Schreibtisch und Computer verursacht haufenweise Verspannungen, 
die einem das Leben ganz schön schwer machen können.
Und gerade, wenn man einen Masseur am nötigsten hätte,
ist in der Regel keiner in der Nähe oder es fehlt die Zeit für eine wohltuende Ganzkörperbehandlung. 
Mit dem USB Massage Ball helfen Sie sich selbst.

Das kleine, nicht einmal Handteller große Gerät wird einfach an einen freien USB-Port angeschlossen und knetet mit 3.600 Umdrehungen pro Minute mühelos Verspannungen aus diversen Körperpartien weg. 
Ob Kopf, Schultern, Hände, Rücken, Beine oder Füße: Der USB Massage Ball 
regt die Durchblutung an und schenkt Ihnen so neue Energie.

Sein Kabel ist 1,5 Meter lang. 
Das sollte genügen, um alle Winkel des Körpers zu erreichen. 

 Meine Familie und ich haben den Masageball geteste.
Er wird zwar nie einen Masseur ersetzen können, aber Entspannung bringt es auf alle Fälle!
Es ist ein sehr angenehmes und wohltuendes Gefühl.
Einfach eine Massage für Zwischendurch
Der Massageball ist klein und handlich und schnell einsetzbar.
Er massiert mit 3600 Umdrehungen und kann überall eingesetzt werden
Schulter, Rücken Kopf, Hände, Füße ...
Der Preis: 9,90 €

Vielen Dank, das wir testen durften. Hat echt viel Spaß gemacht!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.