Dienstag, 26. Juli 2011

Verrückt nach Ingwer - Kochbuch getestet!

Verrückt nach Ingwer
Ist ein wirklich tolles Kochbuch!


Kurzbeschreibung des Buches:
Dieses Buch ist dem exotischen Gewürz Ingwer gewidmet und zugleich der Kunst,
es in all seinen Formen zu köstlichen Süßspeisen und Desserts zu verarbeiten. 
Parfümiert, pikant oder erfrischend, je nach Zubereitungsform,
ist Ingwer eines der vielseitigsten und wertvollsten Gewürze. 
Ingwer wird vor allem in Jamaika, Indien, Afrika und China wegen seines unterirdischen Hauptsprosses, 
des sogenannten Rhizoms, angebaut. 
Vermutlich war es das erste Gewürz aus dem asiatischen Raum, das seinen Weg nach Europa fand.
Das prickelnd frische, leicht pikante Aroma des Ingwers verleiht Süßspeisen das gewisse Etwas.
Ob eine saftige Pflaumen-Tarte oder zartschmelzende Schokoladentrüffel,
ob ein erfrischender Melonensalat oder ein exotischer Cocktail Ingwer sorgt stets für raffinierte Würze und eine unnachahmliche Note. 
Das Buch enthält neben einem Kapitel über Techniken und Grundzubereitungen 
80 Rezepte für Backwaren und Konfekt, Cremes, Gelees und Eis, Konfitüren und Getränke. 
Autor: 
Alice Hart studierte an der Universität von Bristol 
sowie an der Leiths School of Food and Wine in London. 
Sie betreut als Zeitschriften-Redakteurin kulinarische Kolumnen
und arbeitet in der Gastronomie.
Sie lebt in London und Sussex. 

Aus dem Inhalt
Ingwer in allen Formen - Techniken und Grundrezepte - 
Kuchen, Torten & Co. - Tartes, Kekse und Brownie - 
Cremes, Gelees und Eis, Konfitüren, süße Leckereien und Schokolade - 
Getränke - Rezeptverzeichnis 
Das Buch: 
"Verrückt nach Ingwer" mit 192 Seiten und 92 Farbfotos
 ist sehr übersichtlich und gut strukturiert.
Alles wird hier sehr gut erklärt und beschrieben.
Durch die vielen Farbfotos wird das Kochbuch toll aufgelockert.
Kochbücher können süchtig machen, tragen aber nur selten dazu bei, 
dass wir unsere Gewohnheiten ändern und ein neues Lebensgefühl entdecken. 
Was uns jedoch Alice Hart vorlegt, ist definitiv etwas völlig anderes. 
Denn sie ermuntert uns dazu, sich auch an den Ingwer heranzuwagen. 
Ingwer wird zwar gerne bei Fleischgerichten, vorallem in der asiatischen Küche verwendet,
aber in Kuchen kann man sich das nicht so vorstellen.
Lässt man sich durch dieses spezielle Kochbuch auch nur ein einziges Mal dazu verführen, 
ein Rezept wie beschrieben nachzumachen, hat sich der Kauf bereits gelohnt.
Ob in Süßspeisen, Kuchen oder Keksen - wer einmal diese tollen Rezepte ausprobiert
wird dieses Buch nicht mehr hergeben wollen.. 
Preis  17,90 € 


Pikant oder erfrischend je nach Zubereitungsform,
ist Ingwer eines der vielseitigsten und wertvollsten Gewürze. 

Eine gute Idee von der Autorin, Ingwer so konsequent nur in Süßspeisenrezepten darzustellen. 
Desserts sind ja immer gut - mit Ingwer schmecken sie noch feiner.
Sehr lecker - Ingwerköpfchen mit kandiertem Ingwer, eine Mischung aus Pannacotta und Creme brülee   oder Honig-Ingwer-Kuchen, gleich ausprobiert, duftet verführerisch und schmeckt herrlich! 
Birnen - Ingwer - Konfitüre hier handelt es sich mehr um ein Kompott, was mit der Süße der Birnen
einen hauch würze durch den Ingwer bekommt. Super gut!
Ingwer-Tee ist einer meiner Lieblingsgetränken geworden. Er hat auch eine heilende  Wirkung.
Ich trinke den Tee gerne bei Erkältung oder Kopfschmerzen.
Ingwer ist nicht nur ein Gewürz. Ich erkläre Euch hier die Wirkung des Ingwers.
Schon seit Tausenden Jahren schätzen die Menschen nicht nur das würzige,
leicht süße und dennoch scharfe Aroma der Ingwerwurzel.
sondern auch ihre Heilkraft. 
Die steckt in den ätherischen Ölen und Harzen der Wurzel.
Gehackt, gerieben oder in feinen Scheiben als Tee aufgebrüht hilft Ingwer 
bei Magen-Darm-Beschwerden und Muskelschmerzen,
Erkältung und Kopfschmerzen.
Wer Ingwer nicht erst anwendet, wenn er bereits krank ist,
sondern täglich zu sich nimmt,
ist bestens gegen den Winter mit all den Erkältungen und Schnupfen gewappnet. 
Der tägliche Genuss verspricht angeblich ein langes Leben. 

Vielen lieben Dank , das ich dieses wunderbare Buch testen durfte.
Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen.
Die Rezepte, die ich bis jetzt nachgekocht habe, sind bei allen gut angekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.