Freitag, 20. Mai 2016

Always Discreet Binden - aktiver Schutz bei Blasenschwäche

 

 

Ein Thema über das FRAU nicht gerne spricht  
und dennoch sind viele davon betroffen:   

BLASENSCHWÄCHE 

Auf der Online-Seite von Freizeit Freundeskreis
konnte man sich vor einiger Zeit bewerben,
was ich auch gemacht habe.


 Nach wie vor ist das Thema Blasenschwäche ein
 großes Tabuthema. Dabei können Frauen in allen 
Altersgruppen davon betroffen sein. Viele Gründe, 
warum man eine Blasenschwäche bekommen kann:
° Geburt eines Kindes     ° Hormonmangel 
° Übergewicht   ° Menopause 
° Arbeit (schwere, körperliche Belastung)
° Operation (Bebährmutterentfernung,...) -
vieles kann eine Blasenschwäche begünstigen.
 Ich freute mich sehr, als ich die Zusage bekommen
habe, Always Discreet bei Blasenschwäche
als Testerin dabei sein zu dürfen.

Denn auch im Freundes- und Bekanntenkreis ist es 
ein Thema und dennoch will keiner gerne darüber sprechen.
 


Darin enthalten waren:
1 x ALWAYS DISCREET Long Plus
1  x ALWAYS DISCREET Long
1  x ALWAYS DISCREET  Normal
5 x Probepackungen mit je 3 Probiergrößen
zum weitergeben an Freunden/Verwandten

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Natürlich ist das ein Thema wo man weniger gerne 
darüber redet und viele immer noch der Meinung sind,
dass dieses Problem erst im hohen Alter auftreten kann.
Gerade Unwissende denken, dass dies nur mit dem Alter 
kommen kann, weil da dann schon alles "ausgeleiert" sei.
Dem ist aber nicht so, denn auch nach einer Geburt bei 
einer z.B. 25jährigen kann dieses Problem auch schon
auftreten. Deshalb ist es auch nach der Geburt wichtig,
Beckenboden-Gymnastik zu machen.
Auch sollte man das als Frau auch weiterbehalten und
das Beckenbodentraining über die Jahre regelmäßig machen.
So kann man dem Problem vorbeugen bzw. entgegen wirken.


 


Trotz regelmäßigem Training gibt es auch bei mir Tage,
an denen ich zum Schutz solche Binden trage.
So fühle ich mich einfach besser und sicherer.
Ich benutzte sonst schon bei meiner Regel die Marke
Always, da diese keine unangenehmen Gerüche
verbreitete, gut saugfähig ist und ich mich rundum wohl 
fühlte. Nach einer Gebärmutter- OP vor 6 Jahren
brauchte ich diese ja nicht mehr für meine Menstruation,
aber dennoch brauche ich von zeit zu Zeit immer wieder
einen Schutz wegen meiner leichten Blasenschwäche.
Da ich von jeher schon mit Always zufrieden war,
greife ich auch bei diesem Problem gerne zu
der Marke Always Discreet.
Dabei sind diese so dünn und unauffällig,
dass ich selber diese kaum merke.

Die neuen Always Discreet Slipeinlagen bzw.  Binden
 haben einen Saugkern, der Flüssigkeit in Gel verwandelt.
 Sie halten die Feuchtigkeit im inntern fest und sind
 dabei wirklich ultradünn.

Neben Slipeinlagen und Binden gibt es von Always Discreet 
auch noch Höschen. Diese haben einen einzigartigen,
 saugstarken Kern. Dieser ist dreilagig und nimmt Flüssigkeit 
und Gerüche auf und schließ sie ein. Die körpernahe Passform
 passt sich optimal der Körperform an.


 

Ich habe für Euch die verschiedenen Binden von 
Always Discreet getestet: 
  Always Discreet Binden Long+ (8 Stück)
 Always Discreet Binden Long (10 Stück
 Always Discreet Binden Normal (12 Stück)
 Je nach Variante sind die Binden  kürzer oder länger ,
dicker oder dünner  und nehmen unterschiedlich viel Flüssigkeit auf. 
Gleich ist aber bei allen, dass sie mit den sog. LeakGuards - 
den Schutzkonturen ausgestattet sind. Dadurch werden die Stellen
 geschützt, an denen ein Auslaufen am ehesten vorkommt. 
Mit der OdourLock-Technologie wird verhindert,
 dass unangenehme Gerüche nach außen gelangen.
Die Binden sind in Einzelverpackungen mit floralem Design,
was ich sehr ideal finde, um diese Sicher überall mitzunehmen.
 Das Material ist sehr angenehm und stört auch nicht auf der Haut. 
Feuchtigkeit wird von der Haut weggeleitet. 
Der Tragekomfort ist wirklich sehr gut. 
Und wenn nicht mal ich die Binden merke, 
wie sollen es dann andere Menschen mitbekommen? 

Für mich reicht die ALWAYS DISCREET Normal.
Ein Manko habe ich dennoch gefunden:
  Die Binden haben zum besseren Halt einen Klebestreifen 
auf der Unterseite.  Aber gerade die Always Discreet Long
und die Always Discreet Long + verrutschen schon mal gerne
und dann ist das tragen auch etwas unangenehm.
Vielleicht liegt es auch an der Unterwäsche.
Das glaube ich, mus jeder für sich selber rausbekommen,
welche Art für einem die bessere ist.
Vielleicht wären bei den Always Discreet auch die "Flügel"
besser, wie bei den klassischen Always-Binden,
damit nichts verruscht und ein optimaler 
tragekomfort gegebn wäre.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Fazit:
Always Discreet konnte mich und auch meine
Mittesterinnen überzeugen, dennoch sind wir der
Meinung, weiterhin unser Trainingsprgramm zur 
Beckenbodengymnastik durchzuziehen,
damit das Problem bei uns mininiert bleibt.

Für mich persönlich war die ALWAYS DISCREET Long Plus
auch wirklich zu lang und auch zu dick.
Damit fühlte ich mich überhaupt nicht wohl und 
diese rutsche auch immer umher, so kann man
sich auch nicht wohlfühlen.
Vielleicht wären gerade bei dieser Sorte
"Flügel" wirklich besser.

Von mir gibt es für die schützenden Binden 4 von 5 Sterne. 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dieses Testpaket wurde mir unentgeldlich zum Testen von
Freizeit Freundeskreis zur Verfügung gestellt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.