Freitag, 2. September 2016

Philips LUMEA S2009 Prestige IPL - meine Erfahrung




   
Die Überlegung mir einen IPL Laser zuzulegen,
hatte ich schon längere Zeit, aber einige Gründe 
hinterten  mich bisher daran:
Ist dieser Laser wirklich so effektiv?
Schmerzt hier die Haarentfernung?
Preis für dieses Gerät gerechtfertigt?

Ja viele Fragen kamen bei mir hoch. Ich freute mich daher um so 
mehr, das mich so ein  hochwertiges gerät ausgiebig testen darf.

 Heute mache ich nur mal einen kleinen Zwischenbericht, denn ich habe
 den Philips LUMEA S 2009 zwar schon 2 x verwendet, aber für ein
 perfektes Ergebnis muss man dieses Gerät schon über einen längeren 
Zeitraum anwenden. Ich habe das Gerät bei mir an den Beinen und
der Bikinizone bisher getestet, aber auch bei meinem Mann habe ich 
LUMEA angewendet, denn ab dem 40. Geburtstag ging es los,
das auf dem Rücken einzelne Haare wachsen. Aber eigentlich nur in 
Höhe vom Shculterbereich. Das sieht aus wie ein Fleckenteppich.
Daher wendeten wir auch hier den LUMEA an.
Mein Mann empfand die Anwendung bisher sehr angenehm,
sowie auch ich, denn es wird leicht warm und es schmerzt nichts.
Bisher bleiben die Haare bei meinem Mann schon weg aber werde
dies gerne noch öffters machen. 
 

Gerne berichte ich Euch über die Optik und das Handling
mit dem Philips LUMEA S2009. 

O P T I K :

Philips Lumea S2009 IPL Laser ist ein Gerät,
das sehr hochwertig verarbeitet ist.
Lumea ist mit einem Akku ausgestattet und wird mit einem
Ladegerät aufgeladen. Trotz seinem Gewicht von 540g
liegt dieser sehr gut und angenehm in der Hand. 
Ausgestattet ist das Gerät mit einer Ein-/Ausschalttaste 
und die Taste für die Auswahl der Hautstufe ( 1 - 5 ).
Die Form erinnert mich leicht an einen Fön.
In der Umverpackung befand sich nicht nur der IPL Laser Gerät,
sondern auch noch 3 Aufsätze( Bikini-, Körper- & Gesichtsaufsatz),
Ladegerät und eine Bedienungsanleitung. Ausserdem ist noch eine 
Aufbewahrungstasche, die sehr weich und angenehm ist und ein 
reinigungstuch dabei.

Vor der Anwendung:
WICHTIG! sollte man sich unbedingt die Bedienungsanleitung
durchlesen, denn hier wird auch genau beschrieben, wie man das 
Gerät richtig bedient und was man bei welchem Hauttyp einstellt.
Zudem steht auch darin, für welche Typen dieses Gerät
nicht geeignet ist.  Auch bei bestimmten Erkrankungen
ist das Gerät laut Hersteller nicht geeignet.
Im Zweifelsfall am besten den Arzt kontaktieren.

 Vor der anwenung müssen die Härchen erst durch
rasieren, epilieren oder wachsen entfernt werden. 
Eventuelle Pigmentflecken oder Muttermale
sollten mit einem weißen Kajalstift abgedeckt werden.

  Handling:

Natürlich kann das Gerät nicht erkennen, welche Haarfarbe
und Hautfarbe ich habe, daher muss man die passende 
Stufe gemäß der Bedienungsanleitung selber wählen.
   
 Die Anwendung ist eigentlich sehr einfach.
Das tolle an dem gerät ist, das es eine Sicherheitsfunktion hat, 
denn erst im richtigen Winkel und die Kanten des Aufsatzes richtig 
auf der Haut anliegt, leuchtet es Grün und kann der
lichtimpuls ausgelöst werden. Schwierig wird dies an Stellen,
wie Kniebereich, Ellenbogen oder Kinn.
   
 Das tolle an LUMEA ist, dass die Haarentfernung
nicht schmerzhaft ist, sondern es wird kurzzeitig angenehm warm. 
Was mir zu Anfang etwas bedenken bereitete war,
das man den Blitz schon sehr stark wahrnimmt und ich zu 
Anfang imme rleicht gezukt habe, aber auch an das habe ich mich gewöhnt.
Laut Hersteller ist aber keine schutzbrille nötig.

 Der Akku aufgeladen kann man ca. 30 Min. arbeiten und
da kann man schon viel machen.   
   Meine Erfahrungen bisher würde ich den
PHILIPS LUMEA S2009 Prestige IPL
jederzeit voll und ganz empfehlen!

 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dieses Produkt wurde mir zum Testen kostenlos zur Verfügung gestellt.  
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen