Freitag, 14. Oktober 2016

Herbaria Pop Brösel Bio

 
Mit Herbaria kommt der kreative Biss in die Küche. 
5  verschiedene  Bröselmischungen  bringen  neuen
Schwung in die Gerichte. Diese sind sehr vielseitig 
und können zum  Panieren, Drüberstreuen oder Reinmischen 
Die feinen Brösel eigen sich fast für alles. Sie panieren Fisch, 
Fleisch, Käse oder Gemüse, sind knuspriges  Topping 
über Auflauf oder Salat und sorgen fürs bessere Mundgefühl
 in Desserts, Joghurt, Teigen und Bratlingen. Und zudem 
sind die knusprig-würzigen Brotbrösel immer auch ein 
prima Gewürz für die jeweiligen Speisen. Auf der Pasta
 zum Beispiel  ersetzen sie perfekt den geriebenen Käse –
 das ist natürlich auch für vegane  Köche eine tolle Neuigkeit. 
Nicht nur vegane, auch alle anderen Köche können  sich
 natürlich von den kreativen Rezeptideen inspirieren lassen,
 die Herbaria schon  für die neue Produktlinie entwickelt hat.
Herbaria lässt die völlig fettfreien Brotbrösel von der Bio- und 
Vollwertbäckerei Schubert in Augsburg herstellen. Dafür backt 
Schubert aus besten Bio-Zutaten frisches Brot – ganz ohne 
zugegebene Enzyme oder künstliche Zusatzstoffe. Anschließend
 lässt er das Brot trocknen. Schön grob geschreddert wird es dann
in einer speziellen Maschine, so dass die Brösel unregelmäßig wie 
handgemacht aussehen. Denn dann schmecken sie besonders
 knusprig. Für den besonderen Biss werden sie auch noch ganz
 sanft geröstet. Doch nicht nur beste Bio-Qualität liegt Herbaria 
am Herzen. Das Bio-Unternehmen zeigt auch soziales Engagement.
 Deshalb werden die Brösel in den Chiemgauer Werkstätten für 
Lebenshilfe – einer Einrichtung, die Menschen mit geistiger oder 
mehrfacher Behinderung Arbeitsplätze bietet – 
mit einer  ausgefuchsten Kräuter- und 
Gewürzmischung verfeinert und abgefüllt.
 
Ich durfte mich davon überzeugen und
bekam 1 Packung Herbaria Brösel 
zum testen zugesendet:
 


Amaranth-Teff-Quinoa – 
Glutenarme Pop-Brösel
Amaranth, Teff und Quinoa bilden bei dieser glutenarmen
 Variante die Basis für die Brösel. Gewürzt werden sie mit einer
 feinen Mischung aus Wacholder, Orange, Koriandersamen und
 Kreuzkümmel. Zum Beispiel für Gemüse, Fisch, Fleisch,
 Pasta, Aufläufe oder Bratlinge.
Beutel mit 160 g ,   VK 7,99 EUR
 
 Da ich ein leidenschaftlicher Hobbykoch bin, war ich
ganz gespannt,  was genau man denn jetzt aus diesen Bröseln 
machen kann.   Dabei war ein Flyer mit 10 Rezepten.
Brösel sind gewürzte Getreidebrösel aus Quinoakeimlingen und 
gepufften Amaranth. Gewürzt sind sie mit Wacholder*, Piment*, 
Orangengranulat* (Orangensaftkonzentrat*, Reismehl*), Steinsalz,
 Koriandersamen*, Kreuzkümmel*, Paprika*, Fenchel*, Kardamom*
, schwarzer Senf*, schwarzer Pfeffer*, Heidekrautblüten*, Thymian.
Beim Öffnen der Tüte kommt einem schon ein Extremer Duft entgegen,
 welcher mich an den Orient denken lässt. Gewürze Pur
 Ich habe eine Bolognese gekocht und mit den Bröseln bestreut, 
der Geschmack hat sich durch die vielen Aromen verändert, was mir
 aber gut gefallen hat. Auch eine Gemüse-Lasagne habe ich damit
 neu kreirrt. Das schmeckt einfach perfekt.
Ich werde noch weitere Gerichte damit probieren und
bin total begeistert davon. 

Gerne werde ich auch die anderen Sorten noch probieren und
damit neue Gerichte verzaubern.

Kann ich nur empfehlen!
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen