Montag, 31. Oktober 2016

PHILIPS LUMEA IPL SC2009 - Erfahrungsbericht


Ich durfte jetzt 3 Monate lang ausgiebig
den PHILIPS LUMEA IPL  SC2009 testen.


Gerne berichte ich Euch von meinen Langzeit-
Erfahrungen mit   diesem Gerät:

Das PHILIPS LUMEA IPL Haarentfernungssystem
verwendet hier sanft pulsirendes Licht, dass die
Haarwurzeln dazu anregt, in eine Ruhephase zu gehen.
Somit fällt das Haar auf natürliche Weise aus und
das Nachwachsen der Haare wird somit gehemmt.


ERSTER EINDRUCK:
Das Gerät wird in einem praktischen Karton geliefert.
Das Gerät sieht eher aus wie ein Föhn und hat auch
ein gutes Gewicht.  Der Philips Lumea IPL SC2009
verfügt über verschiedene Aufsätze, die für Gesicht, 
Bikinizone oder für den ganzen Körper geeignet ist.
Die Verarbeitung des Gerätes finde ich sehr gut,
zudem liegt es gut in der Hand und ist ausbalanciert.
Ausserdem finde ich es toll, des dieses Gerät mit Akku
betrieben wird, der zudem noch lange Hält.
Keine Batterien oder Netzteil zum Arbeiten.
Das finde ich toll!

 


NICHT  GEEIGNET
Auch gibt es bei so einem Gerät auch Einschränkungen.
Der  PHILIPS LUMEA IPL  SC2009 ist nicht für 
dunkle Hauttypen, sowie für rotes, hellblondes,
graues oder weißes Haar geeignet.
Dabei richtet sich diese Informationen auf die
Haarfarbe der zu entfernenden Stelle.




MEINE ERSTEN VERSUCHE
Vor der ersten Nutzung habe ich die Hautfarben-Tabelle
verglichen, ob ich denn schon dafür geeignet bin.
Mein Hautton besagt, dass ich es nutzen darf.

Eine Vorab-Kontrolle finde ich hier angebracht,
dass heißt: Philips empfiehlt vor der ersten Nutzung
zwei verschiedene Hautpartien zu überprüfen.
Im Anschluss 24 Stunden warten, ob sich eine 
Reaktion auf der Haut zeigt. Weder bei meinem
Mann noch bei mir kam es zu Rötungen oder
dergleichen, so das wir sicher sein können,
dass wir  PHILIPS LUMEA IPL  SC2009
auch wirklich verwenden können.
Was ich etwas vermisse oder mir wünschen 
würde. wäre eine automatische Messung der Haut,
so das das Gerät nicht blitzt wenn es zu dunkel
oder zu hell ist.

Vor der ersten richtigen Verwendung müssen alle Haar 
am Körper bzw. an dieser Stelle entfernt werden.
Das heißt, die besagten Stellen zu rasieren.
Das ist wichtig, denn sonst können die Lichtblitze
nicht direkt an ihr Ziel gelangen.

Wichtig ist, dass die Hautpartie
keine Wunden, keine Leberflecke oder/und
Tattoo haben sollen. Ausserdem dürfen
diese Stellen nicht sofort wieder geblitzt werden.

Wenn alles vorbereitet ist kann es theoretisch losgehen.
Eine Augenschutzbrille ist nicht nötig.


DIE  ERSTE  BEHANDLUNG
Ich habe mich beim ersten mal nur an meine
Beine ran getraut und diese rasiert und
dann mit dem PHILIPS LUMEA IPL SC2009
bearbeitet. Ich habe dieses Gerät abends benützt,
so kann sich die Haut wieder gut erholen.
Der Philips Lumea gibt nur im absoluten
richtigen winkel einen Blitz ab.
Während ich die vordere Lichtimpulstaste gedrückt halte
und den richtigen Winkel zum Bein einhalte,
leuchtet hinten am Gerät die Readyzone grün auf.
Ready - Jetzt gehts los!
Es erfolgt der sogenannte Blitz.
dieser ist abernicht stechend hell,
sondern rot, wie ein Infrarotlicht, welches kurz aufflackert.
Das tolle ist, dass man in einem Stück blitzen kann.
Das heißt, das man den Philips Lumea für das Bein gleiten 
lassen kann, wie einen Epilierer und dieser gibt kontiunierlich
Impulse ab. Man kann aber auch absetzten und bei jeder 
Position einen Blitz auslösen.
Was auch beim den ersten Handhabungen auch besser ist,
denn so  bekommt man ein besseres Gefühl für das Gerät
und kann bei geübter Handhabung über die Körperstelle 
gleiten lassen.Ein leichte Wärme verspürt man an manchen
Stellen, die aber nicht unangenehm ist.

Ich konnte keine Schmerzen, Rötungen 
oder ähnliches feststellen.

Der Philips Lumea wird beim betätigen auch etwas wärmer,
das aber nicht unangenehm ist.
Das Geräusch ähnelt einem leisen Staubsauger, finde ich.
Nach dem Gebrauch kühlt das Gerät schnell wieder ab 
und kann in den beigefügten Beutel gegeben werden,
damit dieser gut und sicher wieder verstaut ist.


FAKTEN  ZUM  PRODUKT:
> Kabellos
> Anwendung für Körper, Bikinizone und Gesicht
> für die Haarentfernung mit IPL Technologie
>  4 cm² großer Körperaufsatz mit je einem zusätzlichem Aufsatz
 für eine Behandlung des Gesichts und der Bikinizone
> 5 Intensitätsstufen (Ideal für den Hauttyp anpasspar)
> integrierter UV Filter
> High Performance Lampe (250000 Lichtempulse)
> Slide & Flash Modus für eine schnelle Anwendung
in einem Zug


LIEFERUMFANG:
1 x Philips LUMEA ILP SC 2009 Gerät
1 x Körperaufsatz (4 cm²)
1 x Bikiniaufsatz (2 cm²)
1 x Gesichtsaufsatz (2 cm²)
1 x Multispannungs-Ladegerät
1 x Aufbewahrungstasche,
1 x Reinigungstuch
1 x Bedienungsanleitung


UNSER  FAZIT NACH 3 MONATEN
und MEHREREN  ANWENDUNGEN

Wir sind begeistert und möchten dieses Gerät 
nicht mehr missen müssen.
Mein Mann hatte am Rücken (Schulter ) einen Haarwuchs, 
der nur Flecken weise wuchs,was nicht schön aus sah. 

Bei meinem Mann wachsen mitlerweile hier keine Haare mehr.
Auch bei mir hat sich der Haarwuchs schon an manchen
Stellen ganz eingestellt und bei anderen muss ich noch
etwas behandeln. Auch habe ich mitlerweile den Dreh raus und es
geht auch schon um vieles einfacher und schneller.

Hier kann ich nur sagen:
Epilierer und Rasierer ade!
Diese würde ich nicht mehr verwenden wollen.
Nur noch Philips Lumea IPL SC2009
kein ziehen, kein brennen, dafür eine angenehme Wärme
was will man mehr und der Effekt ist auch um vieles besser.

Mein Mann und ich sind von Philips Lumea IPL SC2009
überzeugt und können diesen nur empfehlen!!

UVP ist 499,99 €. 
Das Gerät findet man aber teils auch schon günstiger und
ist erhältlich bei:


Von uns bekommt Philips Lumea IPL SC2009
eine Klare Kaufempfehlung:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dieses Produkt wurde mir zum testen
unentgeldlich zur Verfügung gestellt.
DANKE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen